Aus den Agenturen

PR-Agentur loebell&nordberg launcht Social-Media-Seminar „Facebook für Manager“

Im zweistündigen Workshop-Seminar vermittelt Social Media-Experte Kutscherauer, warum Facebook so erfolgreich wurde, wie es aufgebaut ist und welche Wirkung – im positiven wie negativen Sinne – hier erzielt werden kann.

Social-Media-Know-how.Im zweistündigen Workshop-Seminar vermittelt Social Media-Experte Kutscherauer, warum Facebook so erfolgreich wurde, wie es aufgebaut ist und welche Wirkung – im positiven wie negativen Sinne – hier erzielt werden kann.
Die Wiener PR-Agentur loebell&nordberg (www.loebellnordberg.com) bietet ab sofort ein neues Social Media-Seminar an: „Facebook für Manager“. Social Networks wie Facebook, Xing und A small world sind derzeit in aller Munde, aber viele sind sich dessen Potenzial und Relevanz nicht bewusst. Oft ist mangelndes Know-how der Grund für einen falschen Umgang. Genau hier setzt die auf PR, Kommunikation und Medientraining spezialisierte Agentur loebell&nordberg den Hebel an. „Facebook ist längst zu einem businessrelevanten Medium geworden“, so die beiden Agenturinhaberinnen Annabel Loebell und Grazia Nordberg. „Wer sich nicht auskennt, tut sich schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen.“

Businessrelevantes Medium

Über 2,1 Millionen Österreicher sind bereits aktive Nutzer des sozialen Netzwerks „Facebook“. Wobei sich knapp zwei Drittel täglich einloggen und 53 Prozent auch im Büro „facebooken“. Dadurch entsteht in vielen Fällen ein Spannungsfeld zwischen Mitarbeitern und deren Vorgesetzen, die Facebook & Co. vielfach noch als reines privates Amusement einschätzen und betriebsintern die Facebook-Zugänge sperren. Dies führt nicht nur zu Unzufriedenheit in der Belegschaft, sondern beraubt die Mitarbeiter auch der Möglichkeit, ein modernes, durchaus businessrelevantes Kommunikationsmedium der heutigen Zeit einzusetzen. Denn der vermeintliche Zeitkiller kann – sofern er sinnvoll verwendet wird – die Produktivität in vielen Bereichen erhöhen. „Während die Mitarbeiter Facebook oft verwenden wollen, aber nicht dürfen, ist die Akzeptanz von sozialen Netzwerken bei der Führungsriege gering“, ergänzt Anton Kutscherauer, Social Media-Consultant bei loebell&nordberg. „Man verweist auf Datenschutzbedenken, mangelndes Interesse, geringe zeitliche Ressourcen und – hinter vorgehaltener Hand – Unkenntnis der Materie“. Im zweistündigen Workshop-Seminar vermittelt Social Media-Experte Kutscherauer, langjähriges Mitglied der Chefredaktion von „e-media“, warum Facebook so erfolgreich wurde, wie es aufgebaut ist und welche Wirkung – im postiven wie negativen Sinne – hier erzielt werden kann. Weiters enthält der Kurs einen Praxisteil mit Hands-on-Session, in dem ein persönliches Führungskräfteprofil optimal, individuell und sicher eingerichtet wird.


Wollen Akzeptanz von sozialen Netzwerken in der Führungsriege steigern: Annabel Loebell und Grazia Nordberg von der Wiener PR-Agentur loebell&nordberg.

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar