Aus den Redaktionen

Bundeskanzler Gusenbauer klagt Tageszeitung „Österreich“

Dr. Alfred Gusenbauer wehrt sich gegen einen Bericht der Tageszeitung über seine Tochter Selina.



Not amused!.Dr. Alfred Gusenbauer wehrt sich gegen einen Bericht der Tageszeitung über seine Tochter Selina.


Die Fellner-Tageszeitung „Österreich“ (www.oe24.at) hatte vor kurzem detailliert über den Schulwechsel von Selina, der Tochter von Alfred Gusenbauer berichtet. Gegen diesen laut Kanzleramt „falschen“ Bericht hat die Familie Gusenenbauer nun juristische Schritte eingeleitet. „Hier handelt es sich um Mobbing eines 16-jährigen Mädchens, was ein Ende haben muss“, zitiert „Die Presse“ Selinas Mutter, Eva Steiner. Medienanwalt Michael Pilz hält die „Österreich“-Berichterstattung über die Kanzlertochter für eine „Sauerei“. Es gebe weder öffentliches Interesse daran, noch habe das mit der beruflichen Tätigkeit ihres Vaters, des Bundeskanzlers, zu tun. „Das ist kreditschädigend und ehrenrührig“, findet Pilz.

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar