Topstory

Grand Prix bei den PR Lions in Cannes geht an Gatorade-Kampagne „Replay“

Shortgelistete Facebook-Kampagne von Traktor Wien für Samsung Electronics schaffte den Sprung auf die Shortlist, wurde aber mit keinem Löwen ausgezeichnet.

Cannes Lions.Shortgelistete Facebook-Kampagne von Traktor Wien für Samsung Electronics schaffte den Sprung auf die Shortlist, wurde aber mit keinem Löwen ausgezeichnet.
Zuerst sah alles sehr erfreulich aus: Bei PR Lions, die heuer nach 2009 zum zweiten Mal im Rahmen des Cannes Lions Werbefestivals abgehalten wurden, fand sich immerhin eine österreichische Einreichung auf der Shortlist. Zieht man in Betracht, dass zu den PR Lions gerade mal zwei Kampagnen auf Österreich eingereicht worden waren, ist die Ausbeute gar nicht mal so schlecht. Letzten Endes jedoch ging die Kampagne „Nonja“ von Traktor Wien für deren Kunden Samsung Electronics leer aus. Aber: In Cannes ist – gerade für heimische Agenturen – selbst eine Shortlistplatzierung ein beachtlicher Erfolg, sind doch die PR Lions so etwas wie die inoffizielle Weltmeisterschaft in Sachen PR. Im Mittelpunkt der bereits vom CCA, vom DMVÖ und bei den Clio Awards hochdekorierten „Nonja“-Kampagne stand das Oran-Gutan Weibchen „Nonja“: Ihre Facebook-Fotos, die sie mit der Digitalkamera Samsung ST1000 aufnahm, sahen rund 82.000 Nutzer. Nonja erhielt als weltweit erster Affe einen Facebook-Account und wurde mit der Samsung Digital-Kamera ST1000 ausgestattet. Mit der Samsung-Kamera, die sich via WiFi direkt mit Plattformen wie facebook, flickr, youtube und Co verbinden lässt, hat die Affendame nicht nur fotografiert – die Fotos konnten direkt von der Kamera auf Facebook geladen werden. Eine Präsentation der Kampagne können Sie sich hier anschauen: www.traktorwien.at/samsung/presentation/nonja.html

15 Jahre später treffen zwei Highschool-Teams wieder aufeinander

Aufgabe der PR Lions ist es, PR-Kampagnen auszuzeichnen, die den kreativen Einsatz zum Aufbau und zur Erhaltung des Vertrauens respektive der Verständigung zwischen Personen, Firmen und Organisationen zum Ziel hatten. Von 571 eingereichten Kampagnen fanden sich 87 auf der Shortlist wieder. 44 davon erhielten einen Löwen. Da der Wettbewerb noch jung, die Zahl der Einreichungen noch nicht den Zielsetzungen der Veranstalter entspricht, wurden nur ein Grand Prix sowie goldene und silberne Löwen, jedoch keine bronzenen Löwen vergeben. Wie im Vorjahr ging der Grand Prix bei den PR Lions an eine Kampagne, die auch in den anderen Wettbewerben im Rahmen der Cannes Lions (www.canneslions.com) eine gute Figur abgab, also gleich mehrfach Gold abräumte: War es 2009 die Kampagne „Best job in the world“ für Queensland Tourism, die gleich mehrfach reüssierten konnte, so war es 2010 die Gatorade-Kampagne „Replay“ der US-Werbeagentur TBWA/Chiat/Day. Nach dem Grand Prix bei den Promo & Activation Lions und neben Gold bei den Film Lions konnte „Replay“ auch bei den PR Lions den Grand Prix gewinnen: Im Rahmen der „Replay-Kampagne“ wurden 30- bis 40-Jährige ehemalige Highschool-Schüler von Gatoreade dazu motiviert, noch einmal ihr Football-Outfit anzulegen und noch einmal gegen eine rivalisierende Schule von einst zu spielen. Die gesamte Aktion wurde im Internet dokumentiert, das große Spiel fand dann vor mehreren Tausend Zuschauern statt:

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar