Aus den Redaktionen

Oberösterreich-Offensive des „Kurier“ am Sonntag

Der von „Kurier-„Chefredakteur Helmut Brandstätter und Geschäftsführer Thomas Kralinger angestrebte Effekt ist die Wahrnehmungssteigerung der Tageszeitung im Land ob der Enns.

Der von „Kurier-„Chefredakteur Helmut Brandstätter und Geschäftsführer Thomas Kralinger angestrebte Effekt ist die Wahrnehmungssteigerung der Tageszeitung im Land ob der Enns.

Am 6. März erscheinen die ersten Oberösterreich-Seiten der Tageszeitung „Kurier“. Publiziert wird die Regionalberichterstattung sonntags als fünftes Buch mit zwölf Seiten. Die Inhalten erstrecken sich über alle klassischen Medienressorts. Inhaltlich verantwortlich ist Josef Ertl: 
Der frühere Chefredakteur der „OÖ Rundschau“ wird mit zwei Journalisten sowie Gastautoren arbeiten. Der von „Kurier-„Chefredakteur Helmut Brandstätter und Geschäftsführer Thomas Kralinger angestrebte Effekt sind neben der Wahrnehmungssteigerung der Tageszeitung, dessen Präsenz in der Region eine Auflagensteigerung „um 20 Prozent auf 20.000 bis 25.000 Stück“ sowie zusätzliche Abonnenten. Abgesehen von der Sonntagsoffensive will sich die Tageszeitung auch während der Woche stärker als bisher an die Leser in Oberösterreich annähern.

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar