Personalia

Andreas Kolb verstärkt die Agentur Putz & Stingl im PR-Bereich

Agentur baut mit Neuzugang neues Standbein in der Steiermark auf.

Agentur baut mit Neuzugang neues Standbein in der Steiermark auf.

Die Kommunikations-Agentur Putz & Stingl weitet ihre Aktivitäten im Süden Österreichs aus: Mit Andreas Kolb (53) konnte ein erfahrener Journalist für die Betreuung steirischer Kunden ins Boot geholt werden. Der gebürtige St. Pöltener und Wahl-Grazer verstärkt ab sofort das PR- & Media-Team von Putz & Stingl. Gemeinsam mit dem Kommunikations-Experten hat die Agentur auch bereits einen ersten Neu-Kunden in der Steiermark gewonnen. Kolb war mehr als drei Jahrzehnte lang in der Steiermark als Journalist tätig, rund 20 Jahre davon für das Ressort Wirtschaft. Zuletzt berichtete er 13 Jahre lang für die Tageszeitung „WirtschaftsBlatt“ über Unternehmen in der Steiermark und Kärnten. Kolb ist ein Kenner der steirischen Industrie – er hat mehrere Bücher, unter anderem über den steirischen Autocluster AC Styria und die Industrielandschaft in seinem Bundesland, verfasst. „Wir freuen uns, mit Andreas Kolb nicht nur einen Medienprofi an Bord zu haben, sondern jemanden, der einen besonders guten Einblick in den Wirtschaftsstandort Steiermark hat“, erklärt Putz & Stingl-Geschäftsführer Peter Bichler: „Ähnlich wie unser jüngster Kunden-Neuzugang SMB Industrieanlagenbau oder auch Unternehmen wie AVL DiTEST, die schon seit zehn Jahren auf die Kommunikationsbetreuung von Putz & Stingl setzen, erbringen viele steirische Betriebe weltweite Spitzenleistungen. Es wird spannend, die Geschichten dieser ‚Hidden Champions‘ erzählen zu dürfen.“ Als Kunden übernimmt Kolb bei Putz & Stingl unter anderem die Medienkommunikation der SMB Industrieanlagenbau GmbH in Hart bei Graz. Das Unternehmen macht mit 280 Mitarbeitern an Standorten in der Steiermark, Kärnten, Serbien und der Slowakei mehr als 40 Millionen Euro Umsatz.

Kolb Andreas

Neuzugang in der Kommunikations-Agentur Putz & Stingl: Andreas Kolb.

 

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar