Aus den Redaktionen

„Die Presse am Sonntag“ startet am 15. März

Der Umfang soll ähnlich der jetzigen Wochenend-Ausgabe sein – unter der Woche wird die Tageszeitung der Styria dafür dünner.

Sonntag ist „Presse“-Tag.Der Umfang soll ähnlich der jetzigen Wochenend-Ausgabe sein – unter der Woche wird die Tageszeitung der Styria dafür dünner.
Die „Presse“ (www.diepresse.com) gibt es demnächst auch am Sonntag . Konkret startet das ambitionierte Projekt am 15. März. Chefredakteur Michael Fleischhacker wird die Redaktion leiten, unterstützt wird er dabei von Chronik-Chef Rainer Nowak und Außenpolitik-Leiter Christian Ultsch. Die Sonntagszeitung wird ein eigenständiges Layout bekommen, „das exakt auf die Mediennutzungs- und Lesegewohnheiten am Sonntag ausgerichtet ist“. Im Umfang soll die Zeitung der jetzigen dicken Wochenend-Ausgabe gleichen, unter der Woche wird „Die Presse“ dafür dünner. Thematisch soll die Sonntags-Ausgabe neben Politik und Wirtschaft auch die Bereiche Personal Finance, Stadt, Leben, Reisen, Sport, Kultur, neue Technologien und Creative Industries abdecken. Die Druckauflage soll 160.000 Stück betragen.

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar