Aus den Redaktionen

Red Bull Media House Magazin zu Start-ups und Innovation

„The Red Bulletin Innovator“ startete Mitte Mai in Österreich und in der Schweiz. 


„The Red Bulletin Innovator“ startete Mitte Mai in Österreich und in der Schweiz. 


Der Verlag Red Bull Media House hat am 20. Mai „The Red Bulletin Innovator“, eine Line Extension des Active-Lifestyle-Männermagazins „The Red Bulletin“, gelauncht. Das Magazin widmet sich den Themenbereichen Start-ups und Innovation und porträtiert visionäre Persönlichkeiten sowie innovative Produkte. Mit überraschenden Infografiken, intelligenten Interviews und einprägsamen Storys durchleuchtet das Heft die Welt von morgen. Stets neugierig, begeisternd und mit einem Hauch von Humor. Wolfgang Winter, General Manager Print Red Bull Media House, erklärt: „Entrepreneure und Querdenker faszinieren nicht nur unsere Leser. Sie sind Vorbilder und Leitwölfe und ersetzen mehr und mehr das Karriere- und Einkommensdenken vergangener Tage. Entsprechend besetzt das ,The Red Bulletin‘ diese Welt so konsequent wie regelmäßig. Mit ,The Red Bulletin Innovator‘ legen wir ein Sonderheft auf, das unsere Marke in der Gründerszene sowie im Umfeld relevanter Veranstaltungen stark verankert.“

Zukunftsorientiertes Magazinprodukt

„The Red Bulletin Innovator“ wurde von der Corporate-Publishing-Abteilung des Red Bull Media House in enger Abstimmung mit dem Country Management entwickelt und als zukunftsorientiertes Heft konzipiert. „Wir wollen mit dem Heft beyond tomorrow gehen. Nicht nur die Dinge zeigen, wie sie sind, sondern wie sie sein können. Spannendes und Unterhaltendes aus dem Bereich Technik und Kultur, Kommerz und Kunst sowie Digitalem und Nichtdigitalem. Dabei wollen wir nichts Fertiges servieren oder alte Themen aufwärmen, sondern zum kreativen Nach- und vor allem Vorausdenken animieren. So beschäftigt sich unsere Cover-Geschichte mit scheinbar Banalem: mit dem Fußball. Aber der Fußball ist auch ein Start-up-Business. Von den weltweit über 30 Milliarden Euro, die der Fußball jährlich bewegt, fließen immer mehr Millionen in neue Start-ups, das reicht von Sport- und Wett-Apps bis zu neuen Social-Media-Plattformen. Auch viele Fußballstars investieren in junge Start-ups“, so Boro Petric, Leiter Media Solutions und Corporate Publishing, der für das Projekt redaktionell verantwortlich zeichnet. Die 68 Seiten umfassende Print-Ausgabe von „The Red Bulletin Innovator“ erscheint als Beilage zu Tageszeitungen und wird bei ausgewählten Events aus dem Bereich Start-ups und Innovation, in Coworking Spaces sowie an Universitäten frei verteilt.

TRB_Innovator_Cover

Die Startauflage von „The Red Bulletin Innovator“ beträgt 45.000 Exemplare in Österreich und 40.000 in der Schweiz. Es sind zwei Erscheinungstermine jährlich geplant, der nächste folgt im Herbst 2016.

 

Über den Author

Redaktion

2 Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar