Aus den Redaktionen

Blogging-Plattform fischundfleisch verpasst sich neuen Look and Feel

Die Plattform ist Österreichs mit Abstand größtes Seeding-Netzwerk.

Die Plattform ist Österreichs mit Abstand größtes Seeding-Netzwerk.

Die Blogging-Plattform fischundfleisch erstrahlt seit kurzem im neuen Design – übersichtlich, klar strukutiert und den Bedürfnissen von Bloggern und Kunden angepasst. Im September 2014 gegründet und im selben Jahr mit dem Österreichischen Medieninnovationspreis ausgezeichnet, hat die Plattform im September 2015 erstmals die Grenze von 300.000 Unique clients im Monat überschritten. Die Plattform ist Österreichs mit Abstand größtes Seeding-Netzwerk mit Hunderten Bloggern, darunter zahlreiche Journalisten, Geschäftstreibende, Unternehmen und Organisationen. Die Themen sind weit reichend: von Kulinarik, Reise über Politik, Gesundheit, Lifestyle, Sport und Wirtschaft. Die Facebook-Reichweite beträgt pro Woche bis zu 700.000 Sichtungen. Aufgrund des Erfolgs der Plattform stieg der Wiener Investor Günter Kerbler mit 24 Prozent ein, den Rest hält Gründerin Silvia Jelincic. „Wir sind dankbar, dass das Konzept aufgeht. Es fühlt sich gut an, Menschen eine Stimme zu geben und die Möglichkeit, ihre Anliegen einem breiten Publikum zu präsentieren.“ Das Wiener Technologieunternehmen STRG.at, das unter anderem für Websites wie kurier.at verantwortlich zeichnet, hat die neue Plattform auf internationalen Standards umgesetzt, für das Design zeichnet Roman Lechner verantwortlich.

Gründerin_Silvia_Jelincic_c_Fisch+Fleisch

fischundfleisch-Gründerin Silvia Jelincic hat dem Seeding-Netzwerk einen neuen Anstrich verpasst.

Über den Author

Redaktion

Schreiben Sie ein Kommentar